Green – Team Aktuell

Aktueller Bericht

Schilfernte 2014

GT. Schilfe.gro. Mangels begehbarer Eisfläche während des gesamten Winters, musste heuer das Schilf erstmals im flüssigen Aggregatszustand der Teichoberfläche abgeerntet werden. Glücklicherweise wächst es nur auf wenigen Quadratmetern im Flachwasserbereich. Zusammen mit unseren Eisstock-Senioren hoffen wir für kommenden Winter auf knackig kalte Winternächte, welche uns das tiefe Freischneiden und Absammeln direkt auf der Eisfläche ermöglichen und eine Menge Arbeits einsparen.

 

 

 

 

 

 

1. Maßnahme zum Greens-Vertikutieren abgeschlossen

Unsere Greens sind schneller und spurtreuer geworden.

P1000788

“Super, aber weshalb nicht früher ? ” …war die Frage einiger Golfer. Nun, die Greenoberfläche wird ja mit 2 mm breiten Rillen im Abstand von nur 12 mm oberflächlich durchgefräst. Einmal kreuz und einmal quer, sodaß unversehrter Rasen nur in 1cm x 1cm-Quadraten stehenbleibt. Dadurch kann der Ball nicht diesen Rillen “nachlaufen”, was er -nur einfach bearbeitet- mit großer Sicherheit tun würde.               Aber alle Rillen auf das Loch zulaufen zu lassen ist leider auch nicht möglich :)

Dies alles ist purer Streß für den Grasbestand der Greens. Tunlichst vermeiden bei:

– Nachtfrostgefahr oder wenig Regeneration aufgrund Nachttemperaturen unter 6 Grad

– Narbenschäden oder Pilzinfekten oder dry Spots oder sonstiger Schwächung.

– Hoher Sonneneinstrahlung über 25 Grad.

– nach mineralischen Düngergaben.

– vor Pflanzenschutzmaßnahmen oder Moosbekämpfung.

– direkt vor Turnieren.

Sie sehen, das Zeitfenster ist klein, deshalb von mir ein großes Dankeschön an unsere Greenkeeper-Mannschaft, die oft auf ihre Sonntagsruhe verzichten. Nach dem Motto: Wenn´s Wetter passt und Ernte ist, dann muss geschnitten werden ! Vertikutier-Start am Sonntagabend 19 Uhr auf Green 1. Ende der Arbeit Montag 16 Uhr auf Green 18. Green 19 bis 27 folgten am Dienstag.
Danke Jungs :)